Verkehrsunfall auf der L 517

Zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person wurden die Feuerwehren Natternbach und Neukirchen/W. am 02. Dezember 2019 um 07:25 Uhr von der LWZ Linz alarmiert

In den frühen Morgenstunden kam es auf der Keßlerstraße L 517 zu einem Verkehrsunfall, wobei ein PKW von der Fahrbahn abgekommen ist, sich überschlug und auf der Fahrerseite liegen blieb. Die Fahrerin konnte sich noch selbst aus ihrer misslichen Lage befreien. Sie musste jedoch mit der Rettung ins Krankenhaus eingeliefert werden. Für die Aufräumarbeiten musste die Landesstraße für kurze Zeit gesperrt werden.

Bericht: HBI Michael Humer

 

Verkehrsunfall auf Kopfinger Landesstraße

Zu Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall wurden die Feuerwehren Natternbach und Tal alarmiert
Von der Landeswarnzentrale Linz wurden wir am 21. November 2019 um 9.53 Uhr zu Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall alarmiert. Am Einsatzort angekommen bot sich folgende Lage: Ein PKW war auf der Landesstraße L 1173 seitlich mit einem LKW kollidiert und ca. 200 Liter Diesel flossen aus. Einsatzleiter BI Ewald Humer veranlasste, dass die Polizei und die Rettung verständigt wurden. Feuerwehrleute leisteten den betroffenen Personen erste Hilfe, zugleich wurde der ausgeflossene Treibstoff gebunden. Nach dem Eintreffen der Rettung wurde eine verletzte Person ins Krankenhaus eingeliefert. Die Polizei veranlasste, dass die Wasserrechtsbehörde mit einem Sachverständigen das kontaminierte Erdreich begutachtete. Eine umliegende Firma wurde von der Bezirkshauptmannschaft Grieskirchen-Eferding mit den Abbaggerungen und dem Abtransport des kontaminierten Erdreichs beauftragt. 

Im Einsatz waren: FF Natternbach, FF Tal, BH Grieskirchen-Eferding, Rettung, Polizei, Sachverständiger, Marktgemeinde Natternbach mit Kehrmaschine, Bürgermeister (Natternbach), Tiefbaufirma (Bagger u. LKW).

Bericht und Foto: BI Ewald Humer

mehr lesen

Mit der Jugend im Hallenbad

Am 16. November 2019 mit der Jugend im Hallenbad

Die Feuerwehr Natternbach machte mit 15 Jungens und zwei Betreuern einen Ausflug ins Erlebnisbad Bep nach Passau.

Bericht und Foto: BI Ewald Humer

Verkehrsreglerschulung mit Vereidigung

Am 9. November 2019 wurde bei der Feuerwehr Natternbach ein Ausbildungstag zur Verkehrsregelung abgehalten
Ausbildungsleiter war von der Polizei Neukirchen/W. Postenkommandant Johann Kronschläger, weiters von der Bezirkshauptmannschaft Grieskirchen Bezirkshauptmann Mag. Christoph Schweizer sowie von der Feuerwehr OBR Herbert Ablinger, BR Helmut Neuweg und HAW für Lotsen und Nachrichten HBI Michael Humer.
34 Kameraden aus dem Bezirk Grieskirchen nahmen an dieser Schulung teil, darunter die drei Kameraden BI Patrik Sippl, LM Klaus Gierlinger und LM Sebastian Bartenberger von der Feuerwehr Natternbach.

Foto: AW Manuel Berger,  Bericht. E-OAW Ewald Humer

Bayerisches Leistungsabzeichen

Gruppe der FF Natternbach nahm erfolgreich an der Bayerischen Leistungsprüfung teil

Ganz im Zeichen der grenzüberschreitenden Kameradschaft stellten sich neun Kameraden der FF Natternbach der Bayerischen Leistungsprüfung, um ein weiteres Abzeichen zu ergattern. Die Natternbacher Feuerwehrkameraden fahren bereits seit 45 Jahren alle zwei Jahre nach Eglsee in Bayern, um an der Leistungsprüfung teilzunehmen.

Erfolgreich erwarben heuer die Kameraden Manuel Bartenberger, Michael Bartenberger, Manuel Berger, Sebastian Bartenberger, Michael Humer, Patrick Sippl, Klaus Gierlinger, Andreas Wimmer und Marco Pühringer das Bayerische Leistungsabzeichen. Trainiert wurde die Gruppe mit Herz und Seele von E-OBI Josef Bartenberger.

Bericht: HBI Michael Humer

Zwei Tage in der Region Schladming

Die freiwillige Feuerwehr Natternbach machte einen zweitägigen Ausflug in der Region Schladming.

Am 4. Oktober 2019 um 6.15 Uhr begann der Ausflug nach Ramsau am Dachstein. Schon bei der Abfahrt vom Feuerwehrhaus herrschte eine tolle Stimmung, die alle zwei Tage anhielt.

Nach einer kurze Jausen-Pause am Rastplatz Pyhrn-Priel West fuhren wir zur Sprungschanze und zur Langlauf-Loipe von der Ramsau und bekamen eine Führung durch Herrn Hellfried Stiegler.

Nach dem Mittagessen in der Ramsauer Tenne „RISSEN PFANDL“ stand in Rohrmoos eine Fahrt mit dem Mountian-Gokart am Programm, ein super Erlebnis für alle. Anschließend Check-in in der Erlebniswelt mit Knappenessen im Knappenkeller. Eine tolle kameradschaftliche Stimmung war die Folge, "sie dauerte einige Stunden"!

Am 5. Oktober ging es frisch und munter nach dem Frühstück zur Stadt-Feuerwehr nach Schladming, wo uns von Kommandant E-HBI Roman Sieder das Feuerwehrhaus gezeigt wurde. Tolle Kameraden die Schladminger Feuerwehrleute! Diese Zeit nutzten unsere Partnerinnen, sich in Schladming umzusehen (Shoppen war die Folge - €€). Leider spielte das Wetter zu Mittag für einen Panoramablick auf der Schaf-Alm nicht mit, doch die Stimmung war ausgezeichnet.

Die Heimreise für 50 Feuerwehrleute, darunter auch unsere Fahnenmutter Schauer Greti und ihr Mann, starteten wir um ca 17.30 Uhr. Ein sehr lustiger und gut organisierter Ausflug, der von unserem Kameraden AW Klaus Stichlberger vorbereitet wurde, ging gegen 21.30 Uhr zu Ende.

Bericht und Fotos: E-OAW Ewald Humer

mehr lesen