Goldene Bezirksmedaille für OAW Ewald Humer

OAW Ewald Humer erhielt für seine großen Verdienste die Feuerwehr-Verdienstmedaille des Bezirkes Grieskirchen

10 Jahre lang war unser Kamerad Ewald Humer im Abschnitt Peuerbach als Jugendbeauftragter tätig. In dieser Zeit hat er bei zahlreichen Jugendlagern, Wissenstests und Jugendbewerben für die Feuerwehrjugend aktiv mitgewirkt. Für sein großes Engagement bekam er nun auf dem Bezirksfeuerwehrtag am 13.03.2019 in Grieskirchen die Feuerwehr-Verdienstmedaille des Bezirks in Gold verliehen. Gleichzeitig wurde ihm vom Landes-Feuerwehrverband der Dienstgrad Ehren-Oberamtswalter zuerkannt. Wir schließen uns dem Dank an und freuen uns über die Auszeichnung unseres Kameraden.

Bericht: FKur Mag. Dirk L. Hahn

37. Wissenstest der Feuerwehrjugend

Für die Feuerwehrjugend aus dem ganzen Bezirk Grieskirchen wurde am 2. März 2019 der Wissenstest durchgeführt
Die jungen Feuerwehrmänner zwischen elf und sechzehn Jahren zeigten ihr erlerntes Können. Umfassendes Wissen über die eigene Gemeinde, viele Feuerwehrgeräte, das Absetzen eines Notrufs mit dem Telefon, Erste-Hilfe-Maßnahmen bei Verletzungen, Seil- und Knotenkunde und wie man Brandgefahren im Haushalt vermeidet wurden abgefragt. Die Mitglieder der Feuerwehrjugend waren insgesamt sehr gut auf den Wissenstest vorbereitet.

Den Wissenstest in Bronze legten Michael Pühringer, Elias Scheuringer und Alexander Kronschläger ab, Silber erreichten Philipp Sageder und Lukas Jäger und Gold erhielten Lukas Huber und Leander Ballsieper. Nach der abgelegten Prüfung lud HBI Michael Humer alle JFM auf eine Pizza ein.

Bericht: OAW Ewald Humer

Atemschutzübung

Als perfekte Kulisse für eine Atemschutzübung bot sich das alte Amtsgebäude an

Da das alte Gebäude des Gemeindeamtes in den nächsten Wochen abgerissen wird, lud HBM Norbert Obernhumer am 23. Februar 2019 zu einer Internen Übung mit Atemschutz ein. 32 Kameraden folgten der Einladung unseres Atemschutzwartes und nahmen an der gut organisierten Übung teil.

Bericht: OAW Ewald Humer

Funklehrgang

Der erste Funklehrgang 2019 im Bezirk Grieskirchen wurde am 23. Februar 2019 beendet

Sieben Lehrgangsteilnehmer von  der Feuerwehr Natternbach nahmen an diesem zweitägigen Kurs erfolgreich teil und erlernten die grundlegenden Kenntnisse im Feuerwehrfunk und in der Kartenkunde. 

Die gesamte Mannschaft der Feuerwehr Natternbach gratuliert ihren Kameraden zur bestandenen Prüfung.

Bericht: OAW Ewald Humer

 

 

Starker Schneefall

Starker Schneefall und Schneedruck in den Wäldern - Zahlreiche Straßen im Gemeindegebiet Natternbach gesperrt - Feuerwehren Natternbach und Tal im Dauereinsatz

Der starke Schneefall und vor allem der viele Nassschnee führten vor allem in den nördlichen waldreichen Gebieten der Marktgemeinde zu Katastrophenszenarien. Zum Teil mehr als ein Meter Schnee stellte die Einsatzkräfte vor große Herausforderungen. Bürgermeister Josef Ruschak veranlasste in Abstimmung mit der Polizeiinspektion Neukirchen a. W. und dem Pflichtbereichskommandanten HBI Michael Humer von der FF Natternbach aus Sicherheitsgründen ab Sonntag, 13.01.2019 zahlreiche Straßensperren.

Am Montag, 14.01.2019 blieben Kindergarten und Schule in Natternbach geschlossen. Der Schultransport wäre durch die vielen Straßensperren und immer wieder durch Schneedruck umfallende Bäume zu gefährlich gewesen. Immer wieder mussten die Feuerwehren Natternbach und Tal von Samstag, 12.01. bis Montag, 14.01.2019 zur Herstellung und Wartung der Straßensperren und dem Freimachen von Verkehrswegen durch umgestürzte Bäume ausrücken.

Zum Glück haben durch einsetzendes Tauwetter und Regen mittlerweile die Bäume ihre weiße und gefährliche Fracht verloren. Durch eine gemeinsame Kraftanstrengung der Feuerwehren Natternbach und Tal konnte am Montag, 14.01.2019 um 11:15 Uhr die Räumung und Freigabe aller im Gemeindegebiet von Natternbach gesperrten Straßen gemeldet werden. Der Schäden in den Wäldern durch Schneedruck ist zum Teil enorm. Nach dem Borkenkäferbefall in den letzten Monaten ein weiterer schwerer Schlag für die Forstwirte, die in den nächsten Wochen wieder eine Menge an Arbeit zu bewältigen haben.

Die Einsatzleitung, alle beteiligten Einsatzkräfte und der Schneeräumdienst des Gemeindebauhofes haben eine hervorragende Arbeit geleistet, wofür sich Vizebürgermeister Johann Kronschläger, gleichzeitig auch Kommandant der Polizeiinspektion Neukirchen a.W., sehr herzlich bedankte. Bedenklich war, dass trotz deutlich gekennzeichneter Straßensperren immer wieder unvernünftige Leute Sperren umfahren haben. Sie haben sich dadurch nicht nur selbst in Gefahr gebracht, sondern auch die im Dauereinsatz stehenden Kräfte zusätzlich belastet. Hier wäre bei manchen Verkehrsteilnehmern in gewisses Umdenken mehr als notwendig.

Was des einen Leid, ist des andern Freud. Der Betrieb des Natternbacher Langlaufzentrums in Tal und des Schiliftes in Natternbach/Bernrad erscheint durch die Menge an Schnee für die nächsten Wochen gesichert.

Einsatzstatistik: Feuerwehr Natternbach 33 Mann, Feuerwehr Tal 12 Mann; 1 TLFA-A, 1 LFB-A2, 1 KLF-A, 2 KDOF, 1 MTF, 3 Schneepflug Bauhof, 1 Radlader.

Bericht: E-AW Siegfried Sageder

mehr lesen

6 neue Jugendfeuerwehrmitglieder

Am 11. Jänner 2019 konnte HBI Michael Humer gleich sechs neue Kameraden der Feuerwehrjugend bei seiner ersten Vollversammlung als Kommandant angeloben
Kommandant Humer wünschte den neuen Jugendfeuerwehrmitgliedern gute Kameradschaft und viel Erfolg bei der Feuerwehrjugend in Natternbach.
Die neuen Mitglieder sind Michael Pühringer, Pascal Pichler, Jan Schnur, Samuel Stichlberger, Tobias Obernhumer und Elias Scheuringer.

Bericht: OAW Ewald Humer