125-igste Vollversammlung

125 Jahre Feuerwehr Natternbach – 99 Einsätze und mehr als 9000 Stunden Freiwillige Arbeit

Bei der125. Vollversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Natternbach konnte Kommandant Richard Gumpinger viele Ehrengäste, an der Spitze Bürgermeister Josef Ruschak, Vizebürgermeister Günter Hauser-Panhölzl, Bezirks-Feuerwehrkommandant Oberbrandrat Josef Murauer und Abschnitts-Feuerwehrkommandant Helmut Neuweg begrüßen.

 

Das vergangene Jahr 2016 war für die insgesamt 87 Natternbacher Florianijünger mit 99 Einsätzen ein sehr arbeitsintensives Jahr. Zu einem Brandeinsatz und 98 technischen Einsätzen rückten die Feuerwehrmänner aus.

 

Ein dominierendes Thema war der Hochwassereinsatz Ende Juli 2016, bei dem Katastrophenalarm ausgelöst wurde. Bei einem Starkregen fielen in weniger als einer Stunde fast 100 Liter Niederschlag pro m². Am stärksten betroffen war im Ortsgebiet Häuser entlang des Natternbachs und in den Handlagen. Bäche traten aus den Ufern, Kanäle gingen über und viele Keller wurden überflutet. 10 Feuerwehren aus der Region leisteten hervorragend schnelle Hilfe. Ein weiterer Schwerpunkt waren viele Kanal- und Straßenreinigungen. Ein besonderes Augenmerk wurde wieder auf die Aus- und Weiterbildung durch die Abhaltung zahlreicher Übungen und Schulungen gelegt.

 

An Einsatzgeräten konnte ein neues hydraulisches Rettungsgerät und eine Wärmebildkamera in Empfang genommen werden. Für den Lotsendienst war die Abhaltung der Großveranstaltungen Oö Familienpicknick und ORF-Wandertag mit mehreren tausend Besuchern eine Herausforderung, die bestens gemeistert wurde.

 

Ein großer Dank wurde den Jugendbetreuern für die Nachwuchsarbeit ausgesprochen. Sechs neu aufgenommene Jungfeuerwehrmänner verstärken die Jugendgruppe und tragen damit nachhaltig zur Bestandssicherung der Wehr bei. Insgesamt haben die Natternbacher Feuerwehrkameraden im Jahr 2016 bei rd. 300 Tätigkeiten 9063 Stunden an freiwilliger Arbeit für die Allgemeinheit geleistet.

 

Besonders lobend wurde die hohe Spendenbereitschaft der Bevölkerung im Rahmen der jährlichen Haussammlung erwähnt, die wesentlich zur Finanzierung der vielfältigen Aufgaben beiträgt.

Die Ehrengäste bedankten sich für umfangreichen Tätigkeiten und  sicherten auch für das neue Jahr volle Unterstützung zu.

 

Nachstehende Kameraden wurden im Rahmen der Vollversammlung befördert bzw. ausgezeichnet:

Beförderungen

Zum Feuerwehrmann  Andreas Biener, Knotzberg

                                   Christoph Humer, Hungberg

                                   Martin Klaffenböck, Gaisbuchen

                                   Stefan Klaffenböck, Gaisbuchen

                                   Stefan Wolfsteiner, Weibing

Zum Oberfeuerwehrmann       Manuel Berger, Gaisbuchen

                                               Daniel Gröswagen, Gaisbuchen

Zum Hauptfeuerwehrmann     Martin Helletsgruber, Sonnenhang

Zum Löschmeister                    Andreas Wimmer, Lichtberg

 

Verdienstmedaille für 25-jährige Feuerwehrzugehörigkeit

Klaus Obermair, Bauhofstraße

Gerätewart Klaus Stichlberger, Oberbaubach

Ehrenkommandant Altbürgermeister Hermann Obernhumer – Ehrenurkunde für 60 Jahre Feuerwehrmitglied (Kommandant der FF Natternbach von 1973 bis 1993)

Zugskommandant Helmut Humer, Weibing – Bezirksmedaille in Gold für mehr als 20 Jahre Mitglied im Feuerwehrkommando

Bericht und Fotos: AW Siegfried Sageder

mehr lesen

Spende Jugendgruppe

Die Feuerwehrjugend Natternbach hat die ehrenvolle Aufgabe am  24. Dezember des Jahres das Friedenlicht an die Natternbacher Bevölkerung zu verteilen. Schon zeitig in der Früh werden die Bewohner des Ortskern von Natternbach besucht, und so das Friedenslicht in die Häuser gebracht. Da schon öfters der Wunsch an uns herangetragen wurde, auch in den  Ortschaften auswärts zu verteilen, möchten wir gerne informieren, das dies aus organisatorischen Gründen leider nicht möglich ist.

Die Jugendgruppe der FF Natternbach hat heuer beschlossen eine Spende an die Organisation "Hilfe vor Ort" in Natternbach zu leisten.

Die Jungfeuerwehrmänner bedanken sich bei der Natternbacher Bevölkerung für die freundliche Aufnahme und Unterstützung!

Friedenslichtübergabe

Traditionell wird am Abend des 23. Dezember das Friedenslicht von Abschnittsfeuerwehrkommandant Brandrat Helmut Neuweg an alle Feuerwehren des Abschnittes Peuerbach im Feuerwehrhaus St. Agatha übergeben. Eine Abordnung der beiden Feuerwehren Natternbach und Tal, sowie Bürgermeister Josef Ruschak brachten das Friedenslicht in unsere Gemeinde, und überreichten es an Kaplan Mag. Dirk Hahn. Am nächsten Morgen wird das Friedenslicht durch die Feuerwehrjugend Natternbach an die Bewohner im Ortskern von Natternbach verteilt.

Geräteschulung: Richtiger Lüftereinsatz

Mittels einer Bildschirmpräsentation im Schulungsraum der Feuerwehr Natternbach, wurden alle interesierten Feuerwehrkameraden über den richtigen Einsatz des Hochleistungslüfter im Einsatzfall informiert. Der genaue Einsatzzeitpunkt des Lüfters wird im Ernstfall vom Atemschutztrupp festgelegt. Dieser Trupp muss auch im Brandobjekt für den geeigneten "Belüftungskanal" sorgen, um ein effizientes Be- und Entlüften zu ermöglichen. Im Anschluß an die Präsentation wurde die richtige Handhabung des Hochleistungslüfters erklärt. Die Schulung leitete BI Helmut Humer.

mehr lesen

Weihnachtsfeier

 

 

 

Am heutigen Tag wurde die erste Kerze am Adventkranz entzündet. Die Adventszeit hat begonnen, und Weihnachten steht kurz vor der Tür. Alle Kameraden der Feuerwehr Natternbach waren mitsamt ihren Gattinnen/Freundin zur Weihnachtsfeier ins Gasthaus Reifinger geladen. Kommandant Richard Gumpinger bedankte sich bei allen Kameraden für die hervorragende Zusammenarbeit im abgelaufenen Jahr, und auch bei den Frauen für die großartige Unterstützung!

Gestärkt durch Speis und Trank, durften alle einen geselligen und gemütlichen Abend verbringen.

mehr lesen

Geräteschulung Hebekissen

Bei der heutigen Dienstagübung wurden die neuen Gerätehalterungen vom LFB-A2 besprochen. Weiters wurde über die Handhabung der Hebekissen informiert, und an Hand eines praktischen Beispiels gleich ausprobiert. Schulungsleiter war BI Ewald Humer.

mehr lesen